SG Damen erobern Relegationsplatz

Nach einem Auswärtssieg beim heimstarken SC 04 Tuttlingen findet sich die Damenmannschaft auf dem stark umkämpften Relegationsplatz (2.) der Bezirksliga Schwarzwald wieder. War man im Laufe des Sonntagnachmittags sogar für einige Stunden Tabellenführer.
Verlor man im letzten Aufeinandertreffen vor ca. 6 Monaten noch komplett unterlegen mit 5:1, gestalteten sich die Verhältnisse nun etwas anders. Ziel auf dem ungewohnten Kunstrasen war es, aus einer geordneten Defensive immer wieder Nadelstiche zu setzen. 
Dies gelang bereits in der Anfangsphase hervorragend. In der 13. Minute wurde Selina Rapp nach einem Schnittstellenpass von Lara Ernst auf die Reise Richtung 16er geschickt, enteilte ihrer Bewacherin und erzielte im Nachschuss aus sehr spitzem Winkel die frühe Führung. Tuttlingen zeigte sich von diesem Treffer geschockt und zog sich weit in die eigene Hälfte zurück. So blieben Angriffe auf das Tor von Emily Wernz Mangelware. In der 31. Minute kam es aber zu einem sehr zweifelhaften Freistoß für die Hausherrinnen. Dieser stark getretene Ball fand punktegenau den Kopf der Tuttlinger Torjägerin, die wenig Mühe hatte zum Ausgleich einzuköpfen. Die SG zeigte sich hiervon aber wenig beeindruckt und spielte einfach weiter. Kurz vor der Pause enteilte wiederum Selina Rapp der gesamten Tuttlinger Abwehr und versenkte den Ball zur 1:2 Führung. Nun wurde Tuttlingen aber stärker und gewann immer mehr Zweikämpfe, ohne jedoch große Torchancen verzeichnen zu können. So ging es mit der Führung im Rücken in die Pause. 
 
Nach der Pause erwartete man wütende Angriffe der SC Damen, welche auch immer besser ins Spiel fanden. Inmitten dieser Drangphase konnte die gegnerische Torhüterin einen starken Fernschuss der SG nur schlecht abwehren und Selina Broghammer schob reaktionsschnell zur 1:3 Führung ein. Tuttlingen zeigte sich nun wieder geschockt und verlor für kurze Zeit komplett den Faden. Dies nutzte die SG eiskalt aus. Nur 3 Minuten nach dem 1:3 marschierte Lara Ernst ohne große Gegenwehr durch das Mittelfeld, spielte einen tollen Pass auf Selina Broghammer, die mit einem herrlichen Heber am 16er Eck über die Torhüterin zur vielumjubelten 1:4 Führung traf. Tuttlingen setzte nun alles auf eine Karte und spielte fortan weitaus offensiver um wenigstens noch einen Punkt ergattern zu können. Belohnt wurden dies durch ein Freistoßgeschenk aus ca. 18 Metern, der direkt zum 2:4 Anschlusstreffer verwandelt wurde. Das Spiel drohte zu kippen, als die Heimmannschaft in der 68. Minute einen stark vorgetragenen Angriff mit dem 3:4 abschloss. In der Folgezeit entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor. Die SG verteidigte aber leidenschaftlich und effektiv. Fast alle Angriffe konnten bereits 20 Meter vor dem Tor vereitelt werden, sodass E. Wernz kaum eingreifen musste. Tuttlingen fand einfach keine Lücken im kompakten Mannschaftsverbund der SG. Nach 5 Minuten Nachspielzeit erfolgte der erlösende Schlusspfiff, welcher aber im Jubel der SG fast unterging.
 
Am kommenden Samstag kommt es zum mit Spannung erwarteten Derby und Spitzenspiel gegen den FC Hardt. Hardt (7 Spiele) liegt momentan 3 Punkte hinter der SG (8 Spiele) und muss eigentlich gewinnen, um den Anschluss an die Spitzengruppe nicht zu verpassen. Das Spiel beginnt um 15 Uhr auf dem Hartplatz in Mariazell. Die Mannschaft freut sich über zahlreiche Unterstützung am Spielfeldrand.
 

Aktuelle Termine

Keine Termine