Damen-Sieg ganz getreu dem Motto „Kleinvieh macht auch Mist“

Angesetzt war das Spiel vergangenen Samstag in Villingendorf, wobei man hier glücklicherweise kurzerhand auf den Waldeckrasen ausweichen konnte.

Insgesamt war das Spiel ein reinstes Abstauberfest zu Gunsten der SG. Das Ergebnis (7:1) und das Spiel an sich widersprachen sich regelrecht. Doch Sieg ist Sieg.

Die ersten 20 Minuten verliefen von beiden Seiten sehr chaotisch. Jedoch gelangte der Ball bereits in der vierten Minute durch eine Flanke von Lara Ernst in den gegnerischen Strafraum. Weil hier nicht geklärt werden konnte, entschied sich Julia Hauser dazu, den Ball mit Hilfe ihres Bauches in das Tor zu begleiten. Abstauber! (1:0) Auch nach dem Anspiel sahen die Zuschauer ein sehr unaufgeräumtes und hektisches Spiel. In der 18. und 20. Minute lief Selina Broghammer geschickt vor das Tor und brachte die Reserve aus Herrenzimmern/Villingendorf durcheinander. Auch hier konnte nicht geklärt werden, was Selina ausnutze und dem Ball freundlicherweise geholfen hat, in das Tor zu finden. Abstauber! (2:0 und 3:0). Das Spiel verlief größtenteils auf nur einer Hälfte des Spielfeldes. Ab und an versuchte die SG, den Ball auf normalem Wege ins Tor zu bugsieren, was vergangenes Wochenende aber einfach nicht sein sollte. In der 30. Minute erzielte Manuela Fleig das 4:0. Abstauber! Bis zur Halbzeit versuchte die SG immer noch, das Spiel in Griff zu bekommen, was jedoch nicht gelang. 

In der Halbzeitpause sah man deutlich, dass keiner mit dem Spielverlauf zufrieden war und das trotz dem schon deutlichen Vorsprung. Nicht nur gewinnen wollte man, ein schönes Spiel wollte man abliefern.

Nach der Pause, in der Trainer K.Krause versuchte, seine Spielerinnen zu motivieren, wechselte man die ein oder andere angeschlagene SG-Dame aus. In der 52. Minute konnte das erste, schön herausgespielte Tor, welches Lara Ernst erzielte, bejubelt werden. Direkt darauf folgte das 6:0, bei dem sich Selina Broghammer allein durch die gegnerische Abwehr kämpfte. Das Spiel war immer noch nicht schön anzuschauen, die SG LoMa machte viele Fehler. So verlor man den Ball ungeschickt an eine Gegnerin, welche unerwartet und unhaltbar durch einen schnellen Konter das 6:1 erzielte. Kurz vor Schluss kam der Ball erneut in den gegnerischen 16er und so schnell auch nicht mehr heraus. Letztendlich half Jasmin Hug dem ,nur einen Meter von der Torlinie entfernten, Ball ins Tor. Abstauber! (7:1).

Am kommenden Samstag spielen die SG Damen gegen den noch unbekannten Gegner TSV Geislingen. Spielbeginn ist um 17:00 Uhr Uhr in Locherhof.

Über zahlreiche Fans würde sich die Mannschaft sehr freuen.

Aktuelle Termine

Keine Termine