Festung Angel: SG Damen im Angel einfach unschlagbar

Das Heimspiel gegen den eigentlichen Angstgegner SC 04 Tuttlingen (das Hinspiel hatte man verloren) wurde deutlich mit 6:1 gewonnen. 
 
Vorab aber ein paar Worte zum bemerkenswerten Auftritt des Gegners:  Tuttlingen hat momentan mit massiven Verletzungsprobleme zu kämpfen und konnte lediglich mit 10 Damen anreisen. Durch Verletzungen spielten sie über einige Zeit sogar mit nur 9 Spielerinnen. Nichts desto trotz verzichteten sie auf den Wechsel in das Flex-Modell -> die SG hätte dann ebenfalls auf 9 Spielerinnen reduzieren müssen. Am Samstag stand bei der SG LoMa fast der komplette Kader zur Verfügung ein Wechsel in das Flex-Modell hätte für mindestens 5 Mädels bedeutet, dass sie keine Chance auf einen Einsatz gehabt hätten.
Daher großen Respekt und ein Dankeschön für dieses sicherlich nicht alltägliche Fair-Play. 
 
Bei sommerlichen Temperaturen startete die SG flott in die Partie und Lara Ernst konnte bereits in der 7. Minute eine Kombination mit einem Schuss aus etwa 20 Meter zur 1:0 Führung verwandeln. Auch in der Folgezeit schnürte man die tapfer kämpfenden Gegnerinnen meist in deren Hälfte ein agierte aber oftmals zu ungenau und überhastet. In der 16. Minute folgte dann aber das 2:0 durch Torjägerin Selina Broghammer. Vereinzelte Entlastungsangriffe der Tuttlingerinnen hatte die sehr souveräne SG Defensive jederzeit schnell unter Kontrolle. Kurz vor dem Pausentee startete die SG Offensive noch einmal durch und Lara Ernst traf nach einem Traumpass in die Tiefe von Selina in der 39. Minute zum hochverdienten 3:0. Nur wenige Minuten später verwerte Pia Heim eine Hereingabe von Julia Hauser am zweiten Pfosten zum 4:0. 
In der Halbzeit wurde kräftig durchgewechselt und der Altersschnitt ordentlich nach unten gedrückt. Die  eingewechselten Youngstars knüpften nahtlos an die gute Leistung der ersten 45 Minuten an. In der 61. Minute belohnte sich Selina mit ihrem zweiten Treffer für einen ganz starken Auftritt. In der 79. Minute nutze Tuttlingen eine Unaufmerksamkeit zum wohlverdienten Ehrentreffer. Kurz vor Ende der Partie konnte sich Flügelflitzerin Franzi Pfundstein gegen mehrere Gegenspielerinnen durchsetzen und nutze ihren Linksfuß zu einer punktgenauen Hereingabe auf Anne Rapp, die abgezockt zum 6:1 Endstand einschob.
 
Somit hält die schier unfassbare Serie der SG Damen bei Heimspielen im Angel. Die Mädels sind mittlerweile seit über 1 ½ Jahren ungeschlagen. 
Am kommenden Samstag geht es zur Reserve des SV Bärenthal. Spielbeginn: 17 Uhr.
 
 

Aktuelle Termine

Keine Termine