Katharina Flaig ist Württembergische Meisterin im Weitsprung

Nina Kuska  auf dem 4. Platz im Hürdenlauf

Bei den Württembergischen Hallenmeisterschaften der Schüler, die am vergangenem Samstag in Ulm ausgetragen wurden, holte sich Katharina bei den 14 jährigen Schülerinnen die Meisterschaft im Weitsprung. Fast alle Teilnehmerinnen hatten große Anlauf- u. Absprungschwierigkeiten, mussten sie doch nicht wie letztes Jahr aus einer Zone abspringen, sondern jetzt galt es den Absprungbalken möglichst genau  zu treffen. Dies gelang Katharina erst im letzten Versuch vortrefflich, mit 5,13 m sprang sie noch an ihren Konkurrentinnen vorbei und stand ganz oben auf dem Siegertreppchen.

Glück und Pech liegen oft nah beieinander, dies musste Nina Kuska schmerzlich erfahren. Über 60 m Hürden zeigte sie im Vorlauf eine  grandiose Leistung, mit 9,42 sec. schrammte sie nur um 0,02 sec. an der Tagesbestzeit vorbei und hatte berechtigte Hoffnungen auf eine Spitzen- Platzierungen.

Im Endlauf lag sie nach 2 Hürden in Führung – wurde dadurch vielleicht  nervös – machte an der 3. Hürde ein Flüchtigkeitsfehler, kam aus dem Rhythmus  und musste am Ende noch 3 Konkurrentinnen vorbeiziehen lassen – sichtlich enttäuscht war sie, da nur 1 Hunderstel zur Bronze Medaille fehlten.

Ähnlich erging es Michelle Grabar bei den Südd. Meisterschafften der Jugend U18 – nicht so locker wie in den vorangegangenen Wettkämpfen,  lag sie mit 5,50 m im Weitsprung bis zum letzten Versuch noch auf dem 3. Platz, ehe die BW –Meisterin, mit 5,54 m sie noch auf den 4. Platz verwies.

Am letzten Februar Wochenende wird die Hallen-Saison mit den Mehrkämpfen in Ulm abgeschlossen.

Aktuelle Termine

Keine Termine